Der Apotheken-Notdienstfinder

Apotheken-Notdienst

Die aktuellen notdienstbereiten Apotheken finden Sie hier

CPK-Fortbildungszertifikat

Freiwilliges Fortbildungszertifikat – für Apotheker, PTAs und PKAs zum CPK-Portal geht es hier!

Akkreditierung für Veranstalter hier!

Kontakt

Hier geht es zu den Kontaktdaten.

ITB Berlin: Nicht nur bei Reisen an Impfschutz denken

Berlin, 4. März 2015 – Wer im Urlaub oder dienstlich in alle Welt verreist, sollte rechtzeitig an seinen Impfschutz denken und den Impfausweis überprüfen lassen. Darauf macht die Apothekerschaft anlässlich der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin aufmerksam. "Impfschutz bedeutet nicht nur, dass man sich selbst nicht ansteckt. Wer geimpft ist, kann die betreffende Erkrankung nicht einschleppen und schützt so auch Angehörige und andere Dritte vor einer Erkrankung", sagt Mathias Arnold, Vizepräsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Auf dem ITB-Stand der Apotheker bietet pharmazeutisches Fachpersonal den Verbrauchern nicht nur eine Reiseimpfberatung an, sondern auch Informationen über die Prävention von Infektionskrankheiten und Tipps zur Zusammenstellung der Reiseapotheke.

"Impfungen sind natürlich nicht nur im Zusammenhang mit Reisen wichtig. Wie wichtig der Impfschutz gegen so genannte 'Kinderkrankheiten' und die alljährlich auftretende Virusgrippe ist, erleben wir zurzeit in Deutschland nachdrücklich", sagt Arnold. Die Durchimpfungsraten müssten bei bestimmten Erkrankungen unbedingt erhöht werden, um die Bevölkerung effektiv zu schützen. "Die Apotheken können und wollen dazu einen Beitrag leisten. Sie stehen als Partner für niederschwellige und wohnortnahe Informations- und Beratungsangebote zum Impfen jederzeit bereit. Mit mehr als einer Milliarde Patientenkontakten im Jahr haben wir dazu viele Möglichkeiten." Die reisepharmazeutische Beratung sei ein Service, der ohnehin längst in vielen Apotheken angeboten werde.

Die ITB findet vom 4. bis 8. März 2015 im Berliner Messezentrum statt. Der Stand der Apotheker ist täglich von 10 bis 18 Uhr besetzt. Er befindet sich in Halle 24, Nummer 105. Die Besetzung des Standes mit fachkundigem Personal wird vom Berliner Apotheker-Verein (BAV) koordiniert und durch die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände unterstützt.

Imagekampagne der Apotheker: Ab 5. März bundesweite Kinospots mit Bernhard Hoëcker

Bild: abda

Berlin, 2. März 2015 – Im März 2015 startet die dritte Welle der Imagekampagne der deutschen Apotheker unter dem Motto „Näher am Patienten.“. Kommuniziert wird über unterschiedliche Kanäle: Kino und Radio, Außenwerbeflächen und die Apotheken vor Ort.

Vom 5. März an werden für vier Wochen Spots mit dem Comedian Bernhard Hoëcker und der Apothekerin Daniela von Nida im Kino zu sehen sein. „Ältere Menschen kennen die Angebote von Apotheken meist aus eigener Erfahrung. Junge Menschen sind viel weiter weg von der Apotheke. Wir gehen mit der Kampagne jetzt auch ins Kino, weil man dort Jugendliche und junge Erwachsene gut erreicht. Die Spots sind alle mit einem Augenzwinkern erzählt. Sie sollen nicht nur auf Apothekenthemen aufmerksam machen, sondern auch Interesse für eine Karriere in der Pharmazie wecken“, erklärt dazu Reiner Kern, Leiter Kommunikation bei der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Die Kinospots werden bundesweit in 76 Kinos gezeigt, vor allem in Landeshauptstädten. Prognostiziert sind mehr als 900.000 Zuschauer. Zusätzlich sind die Clips ab dem 5. März über die Kampagnenwebsite www.wir-sind-ihre-apotheken.de zugänglich.

Ergänzt werden die Kinospots ab Mitte März durch regional geschaltete Radiowerbung mit den beiden Protagonisten. Darüber hinaus werden bundesweit Außenwerbeflächen an verkehrsreichen Standorten bespielt, vor allem an Bahnhöfen im ICE-Netz.

Eine entscheidende Säule der Imagekampagne sind und bleiben aber die Apotheken selbst. Rund 3.600 Apotheken haben bei der ABDA Plakate zu Themen wie Nacht- und Notdienst, Arzneimittelsicherheit und Rezepturherstellung angefordert, die seit dem 1. März in den Schaufenstern aushängen. Mehr als tausend Apotheken haben zudem ein Sonderpaket zur Nachwuchsgewinnung bestellt, das ab April ausgeliefert wird.

Online-Stellenmarkt der Apothekerkammer Hamburg

Suchen Sie Mitarbeiter, Vertretungen oder eine neue Stelle? Im Stellenmarkt der Apothekerkammer Hamburg können Sie online nach Angeboten oder Gesuchen recherchieren oder selber einen Stellengesuch oder Stellenangebot aufgeben.
zum Stellenmarkt