Main Content

Influenzapandemie - Risikomanagement in Apotheken

I N F O R M A T I O N

 
Sehr geehrte Damen und Herren,

der in 2015/16 umfassend überarbeitete Nationale Pandemieplan macht deutlich, dass sich Unternehmen durch einen betrieblichen Pandemieplan auf eine mögliche Influenzapandemie vorbereiten sollten. Dies gilt auch für die Apotheken. Um Apotheken dabei zu unterstützen, haben die Bundesapothekerkammer und die BGW das Themenheft „Influenzapandemie – Risikomanagement in Apotheken“ überarbeitet.

Ziel der Pandemievorbereitung in Apotheken ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so weit wie möglich vor einer Ansteckung zu schützen, die eigenen Betriebsabläufe aufrecht zu erhalten und damit die Arzneimittelversorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Zur Vorbereitung dieser Aufgaben sollte ein Notfallplan erarbeitet werden. Der Weg zu diesem betrieblichen Pandemieplan wird in dem o. g. Themenheft Schritt für Schritt beschrieben. Der Pandemieplan regelt die Verantwortlichkeiten, die Organisation der Betreuung der Kundschaft, die externen Kommunikationswege, zusätzliche Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen sowie die Information der Patienten. Das Themenheft wird durch verschiedene Vorlagen, wie Checklisten, Kommunikationsplan, Patienteninformation, komplettiert. Diese können z. T. von den Apotheken bearbeitet und individualisiert werden.

Das Themenheft steht online auf der Homepage der BGW zum Download zur Verfügung unter:

https://www.bgw-online.de/DE/Medien-Service/Medien-Center/Medientypen/BGW-Broschueren/BGW09-20-050-Influenzapandemie-Risikomanagement-Apotheken.html
 
Bereits im November 2016 hatte die Bundesapothekerkammer die Empfehlungen zu Arbeitsschutzmaßnahmen in der Apotheke während einer Influen- zapandemie überarbeitet und durch die Mitgliederversammlung verabschiedet. Diese sind auf der Homepage der ABDA zu finden unter:

https://www.abda.de/themen/apotheke/arbeitsschutz/arbeitsschutzmassnahmen/