Main Content

Im Rahmen der Weiterbildung wird u. a. das notwendige Know-how zur Tumortherapie verschiedenster Krebserkrankungen vermittelt, wie ärztliche Zytostatikaverordnungen hinsichtlich ihrer Plausibilität und Korrektheit überprüft, Interaktionen der antitumoralen bzw. supportiven Arzneimittel bewertet, patientenindividuelle Laborwerte und klinische Parameter beurteilt und die Dosierung von Zytostatika angepasst werden. Auch im Hinblick auf die Ernährung von Krebspatienten und die Beratung zu unkonventionellen Mitteln und Verfahren in der Krebstherapie ist die Kompetenz des weitergebildeten Apothekers gefragt.

Zudem erhält der Weiterzubildende spezielles Know-how für die Arzneimittelinformation, so dass er Informationen auf dem Gebiet der Onkologie sammeln, bewerten und zielgruppengerecht weitergeben kann. Dazu gehören auch die Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen zu onkologischen Themen.

Die Weiterbildung vermittelt zusätzlich die notwendigen Kompetenzen für die sachgerechte Herstellung parenteraler Zytostatika und das notwendige Wissen für den sicheren Umgang mit Tumortherapeutika. Die Weiterbildung richtet sich daher vorrangig an Apotheker, die in zytostatikaherstellenden Einrichtungen tätig sind.

 

Die Seminare in diesem Bereich werden im Rahmen eines von der Bundesapothekerkammer festgelegten Verteilungsmodus von verschiedenen Landesapothekerkammern angeboten.

In Hamburg werden Seminare für die Onkologische Pharmazie angeboten von:  

ConEvent GmbH
Frau Agnes Niznik
Veritaskai 6
21079 Hamburg
Tel.: +49 40 466 5000
Fax.: +49 40 466 500 100
E-Mail: events@conevent.de
Homepage: www.conevent.de

Unter „Weiterbildungsbereich Onkologische Pharmazie“ finden Sie weitere Informationen, die Durchführungsempfehlung der BAK und den allgemeinen Weiterbildungskalender.