Main Content

Die Weiterbildung „Geriatrische Pharmazie" vermittelt zum einen die notwendigen Kompetenzen, um den Medikationsprozess für geriatrische Patienten zu optimieren, insbesondere in Alten- und Pflegeheimen. Dazu werden Risikopotenziale in der Arzneimittelversorgung identifiziert und Empfehlungen für die Optimierung des Medikationsprozesses erarbeitet. Zum anderen erwerben Apotheker die notwendigen Kompetenzen, um durch ein Medikationsmanagement arzneimittelbezogene Probleme der geriatrischen Patienten erkennen, lösen und verhindern zu können. Dadurch trägt der weitergebildete Apotheker maßgeblich dazu bei, die Arzneimittelversorgung geriatrischer Patienten hinsichtlich der Wirksamkeit, Sicherheit und Rationalität zu verbessern. Er arbeitet dabei eng mit Ärzten, Pflegepersonal und Angehörigen zusammen und kann seine Dienstleistungen in Offizin, Krankenhaus und Alten- und Pflegeheimen anbieten.

 

Dieser Seminarzyklus findet in Hamburg in unregelmäßigen Abständen statt. Zurzeit werden jedoch keine Seminare angeboten.

Unter „Weiterbildungsbereich Geriatrische Pharmazie“ finden Sie weitere Informationen, die Durchführungsempfehlung der BAK und den allgemeinen Weiterbildungskalender.